Weichholz M bel Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil Sammlertr ume Die extravaganten Wohnkulturen des Adels und reichen B rgertums vergangener Jahrhunderte waren dem einfachen B rger und Landbewohner nicht erschwinglich Obgleich die Mehrheit der Bev lkerung gro en Ge

  • Title: Weichholz-Möbel: Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil (Sammlerträume)
  • Author: Rainer Haaff
  • ISBN: 3866460260
  • Page: 363
  • Format:
  • Die extravaganten Wohnkulturen des Adels und reichen B rgertums vergangener Jahrhunderte waren dem einfachen B rger und Landbewohner nicht erschwinglich Obgleich die Mehrheit der Bev lkerung gro en Gefallen an den M beln aus edlen dunklen H lzern wie Nussbaum, Mahagoni oder Eiche fand, konnte sich das Volk einen solchen Luxus nicht leisten Deshalb gingen die rmeren Leute in der Stadt und auf dem Land im zeitlichen Verlauf der Stile dazu ber, die edlen Einrichtungsgegenst nde der Herrschaftsh user imitieren zu lassen Unedle und weiche H lzer wie die einheimische und h ufig vorkommende Tanne, Fichte oder Kiefer waren als Material f r den M belbau wesentlich g nstiger Wegen der helleren Farbe und weniger sch n strukturierten Maserung wurden diese Weichh lzer mit edelholzimierenden Fassungen versehen Der Autor zeichnet im vorliegenden Buch diese Entwicklung ausf hrlich nach und w rdigt den kulturellen Wert der Weichholzm bel, der lange verkannt wurde Auch die Problematik des Ablaugens solcher M bel wird aus verschiedenen Aspekten kritisch beleuchtet und kommentiert Neben wertvollen Tipps f r Sammler und H ndler erh lt der Leser auch weitreichende Informationen zu Vorg ngen und Vorsichtsma nahmen bei der Restaurierung und Konservierung von Weicholz M beln Ein ausf hrliches Sonderkapitel eines erfahrenen Restaurators behandelt in spannend bebilderter Art u erst lehrreich das Thema Restaurierung Ein weiteres Sonderkapitel hilft hinsichtlich der Erkennung und Unterscheidung der Weichholzarten Im kunsthistorischen klar gegliederten und vielf ltig illustrierten Katalogteil geht der Autor auf Stilbegriff und allgemeine Stilmerkmale der jeweiligen Epoche verst ndlich ein, sodass sich auch der Laie m helos darin zurechtfindet Schwerpunkt dieses Buches ist der beraus reiche Abbildungsfundus von Weichholzm beln aus drei Jahrhunderten und verschiedensten Regionen Deutschlands und der Donaumonarchie samt den konkreten M belbeschreibungen nach Stil, M beltyp, Alter, Herkunft und Wert Das Fachwissen und die langj hrige Erfahrung einer kompetenten Jury von Sachverst ndigen, Restauratoren und H ndlern bereichern das Buch und fundieren die Beschreibungen sowie die aktuellen Preisangaben.

    • Free Read [Biography Book] Ê Weichholz-Möbel: Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil (Sammlerträume) - by Rainer Haaff ✓
      363 Rainer Haaff
    • thumbnail Title: Free Read [Biography Book] Ê Weichholz-Möbel: Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil (Sammlerträume) - by Rainer Haaff ✓
      Posted by:Rainer Haaff
      Published :2019-08-17T15:06:17+00:00

    About "Rainer Haaff"

    1. Rainer Haaff

      Rainer Haaff Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Weichholz-Möbel: Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil (Sammlerträume) book, this is one of the most wanted Rainer Haaff author readers around the world.

    814 thoughts on “Weichholz-Möbel: Das Standardwerk von Barock bis Jugendstil (Sammlerträume)”

    1. Ich habe mir das Buch bei gekauft, weil ich mehr über die Merkmale der Stilepochen erfahren wollte. Genau dieser Teil, obwohl beworben, wird allerdings doch arg knapp abgehandelt. Das Kapitel über den Barock beispielsweise umfaßt 29 Seiten und besteht aus knapp anderthalb Seiten Text - der Rest des Kapitels sind Schwarzweiß-Abbildungen, die scheinbar hauptsächlich Auktionskatalogen entstammen. Die Bildunterschriften sind denkbar knapp: "Barock-Schrank, süddeutsch, um 1780. 3.300 Euro".Au [...]


    2. ich hab mir das buch gekauft um einen überblick über die verschiedenen stile zu erhalten. dazu finde ich dieses buch ideal. leider sind sehr wenige möbel aus österreich abgebildet, aber für das erkennen und zuordnen von möbeln ist es perfekt


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *