Minusvisionen Unternehmer ohne Geld Protokolle edition suhrkamp Band

  • Title: Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327)
  • Author: Ingo Niermann
  • ISBN: 3518123270
  • Page: 455
  • Format:
  • Best ePub, Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327) By Ingo Niermann This is very good and becomes the main topic to read, the readers are very takjup and always take inspiration from the contents of the book Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327), essay by Ingo Niermann. Is now on our website and you can download it by register what are you waiting for? Please read and make a refission for you

    • ê Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327) || ✓ PDF Download by ↠ Ingo Niermann
      455 Ingo Niermann
    • thumbnail Title: ê Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327) || ✓ PDF Download by ↠ Ingo Niermann
      Posted by:Ingo Niermann
      Published :2019-01-02T06:32:06+00:00

    About "Ingo Niermann"

    1. Ingo Niermann

      Ingo Niermann Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327) book, this is one of the most wanted Ingo Niermann author readers around the world.

    995 thoughts on “Minusvisionen: Unternehmer ohne Geld. Protokolle (edition suhrkamp, Band 2327)”

    1. Das Buch besteht aus mehreren Darstellungen von Unternehmern, die Ideen haben, damit aber kein Geld verdient haben. Im Buch ist auch die Geschichte von einem Bekannten von mir, der mir das Buch auch empfohlen hat. Ist für alle, die selbstständig werden wollen, zu lesen.


    2. Das meiste ist schon geschrieben worden, aber auch heute, 2010, sind diese Gesprächsprotokolle noch eine Inspiration. OK ziemlich kurz für ne Rezension, aber ich kann nur sagen: geht hin, holt Euch ein Exemplar, wenn Ihr noch eins bekommt. Die Interviewten sind authentisch, die Interviews bergen so manchen Schlüssel zur eigenen Reflexion, ging mir jedenfalls so. Added bonus: jede Geschichte ist ein Brühwürfel, aus dem man noch eine größere Mahlzeit machen kann fürs eigen (Er-)Leben. Und [...]


    3. Dieses Buch entspannt. Nicht weil einen die Schadenfreude über das Scheitern der im Buch erzählenden Personen fröhlich macht, sondern weil die von den Personen selbst wiedergegebenen Geschichten über das unternehmerische Scheitern (zumindestens bei mir) ein Deja-Vu hervorriefen. Das Wiedersehen mit Träumen die einen vielleicht schon sehr lange begleiten und die sich um die Verwirklichung von unternehmerischen Visonen/Gedankenspielen drehen.Es ist in meinen Augen eines der Bücher, die einem [...]


    4. Nach seinem doch etwas sperrigem Roman "Effekt" sampelt Ingo Niermann nun O-Töne aus dem Berlin des vergangenen Jahrzehnts: Leute, die etwas gemacht haben, damit mehr oder weniger Schiffbruch erlitten haben - und sich anschließend meist sehr respektabel den Sand aus den Anzügen geschüttelt haben und weitergegangen sind.Die von den Interviewten erzählten Biographien und Erlebnisse scheinen teilweise filmreif. Man fragt sich: Ist das wirklich passiert? Ist es wohl, schliesslich lasen auf der [...]


    5. Versuche, Deine Träume zu verwirklich. Das ist es, was dieses Buch aussagt. Es geht nicht nur um das Scheitern als Unternehmer. Die Lebensgeschichten dieser Unternehmer zeigen, dass wir es in Gattung Unternehmer durchaus mit Menschen zu tun haben. Keiner der Unternehmer ist menschlich gescheitert. Ich war in der Lesung zum Start des Buches in der Berliner Volksbühne und war begeistert. Einige Unternehmer aus dem Buch lasen ihre Geschichten. Durch die Protokollform (der Autor hat die Erzählung [...]


    6. Das Buch enthält eine kleine Einleitung des Autors und danach verschiedene Geschichten von Leuten, die sich unternehmerisch betätigt haben. Minusvisionen will uns zeigen, daß wir ja eigentlich gar keine Chance haben, als Unternehmer richtig Geld zu machen. Der Autor führt dazu aus, daß zwar jede Menge Geld da ist, es werden riesige Vermögen vererbt, aber dann sind die Erben sind 50 oder 60 Jahre alt. Und davor? Man geht zur Schule, studiert und dann ist man arbeitslos oder arbeitet als unb [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *